Biografie

Die Allstar Big Band besteht zum einen Teil aus Schülern der drei Neustadter Gymnasien und zum anderen Teil aus Studenten, die ihren musikalischen Ursprung ebenfalls in einem der drei Neustadter Gymnasien, im Gymnasium Edenkoben, im Hannah-Arendt-Gymnasium Haßloch oder dem Werner-Heisenberg-Gymnasium in Bad Dürkheim haben. Die jungen Musiker im Alter von 15 bis 24 Jahren haben allesamt bereits langjährige Big Band-Erfahrung gesammelt und sich in einem gemeinsamen Projekt als Auswahl-Big Band zusammengeschlossen. Musikalischer Leiter ist mit Jonas Jung (24) ein Saarbrücker Jazz-Student, der in Neustadt geboren ist. Organisatorischer Leiter ist David Schmidt (23). Der aktuell größte Erfolg der Band ist der zweite Platz beim Landesmusikwettbewerb in Bingen im Juni 2013, bei dem die Allstar Big Band zusätzlich den Big Band-Dozentenpreis des SWR für die beste Interpretation und den Preis der Stadt Bingen für die beste Bühnenpräsentation erspielte.

Bereits 2009 entstand die Idee, eine Auswahl aus Musikern der Neustadter Gymnasien in einer Band zusammenzubringen. Auf Initiative von Jonas Jung fanden sich für einen einzelnen Wochenendworkshop die ersten Musiker zusammen. Nach zwei Probetagen unter der musikalischen Leitung von Stefan Weis wurde ein Benefizkonzert für leukämiekranke Kinder in der Martin-Luther-Kirche (Neustadt) gespielt und über 800 € Spendeneinnahmen eingenommen.

Erst fast zwei Jahre später wurde die Idee wieder aufgegriffen, das Projekt über eine längere Zeit zu führen und regelmäßige Auftritte zu spielen. So suchte sich Jonas Jung erneut Musiker aus den drei Neustadter Gymnasien (Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium, Käthe-Kollwitz-Gymnasium, Leibniz-Gymnasium) sowie den Gymnasien in Edenkoben, Haßloch und Bad Dürkheim zusammen und ließ die Allstar Big Band wieder aufleben.

Die jungen Musiker der Band organisieren dabei alles selbst: Proben, Auftritte, Konzerte sowie die Darstellung in der Öffentlichkeit werden von Mitgliedern der Band eigenständig organisiert und durchgeführt. Die musikalische Leitung liegt dabei in den Händen von Jonas Jung. Um die musikalische Bandbreite zu vergrößern, werden gelegentliche Sonderproben mit erfahrenen Dozenten aus der Neustadter Jazz-Szene durchgeführt. Diese vermitteln der Band durch spezifisches Wissen tiefere Einblicke in die Big Band-Musik und erweitern den musikalischen Horizont der Band von Probe zu Probe. Die Organisatorische Leitung hat David Schmidt inne.

Wichtiger Baustein für das musikalische Zusammenspiel der nahezu Gleichaltrigen ist eine gewisse Disziplin: jeden Samstag probt die Band um elf Uhr morgens. Dabei wird die Allstar Big Band in diesem Jahr ihren ersten eigenen Proberaum beziehen und im kommenden Jahr 2016 ihr fünfjähriges Band-Jubiläum feiern.

Die noch junge Bandgeschichte kann bereits einige Höhepunkte aufweisen: Im Juni 2011 erreichte die Allstar Big Band auf dem Landeswettbewerb „Jugend jazzt - Kategorie Jazzorchester“ im Rahmen des internationalen Jazzfestivals „Bingen swingt“ mit 22 (von max. 25) Punkten den vierten Platz und einen Sonderpreis für die beste Bühnenpräsentation. Im Dezember 2011 fand im ausverkauften Bürgerhaus Maikammer das erste selbst veranstaltete Konzert der Band statt, das im Jahr 2015 bereits zum vierten Mal veranstaltet wird. Der unvergessliche Abend des ersten Maikammer-Konzerts wurde unter dem Motto "Here we are" durchgeführt.

Die Band machte sich regional schnell einen Namen und spielte Auftritte im Neustadter Rathausinnenhof, in den umliegenden Weindörfern und in Landau zusammen mit der Uni-Big Band.

Im März 2013 präsentierte sich die Band unter dem Motto "One More Time" mit dem zweiten selbst veranstalteten Konzert im Bürgerhaus Maikammer.

Im Juni 2013 nahm die Allstar Big Band zum zweiten Mal am Wettbewerb "Jugend Jazzt" teil und wurde zweitbeste Nachwuchs-Big Band des Landes Rheinland-Pfalz. Zusätzlich gab es den Big Band-Dozentenpreis des SWR für die beste Interpretation und den Preis der Stadt Bingen für die beste Bühnenpräsentation. Die Band folgte im Jahr 2014 der Einladung der Stadt Bingen und war neben Jazzgrößen wie Max Mutzke und Jeff Cascaro Teil des Bühnenprogramms des internationalen Jazzfestivals Bingen swingt. Des Weiteren reiste die Band neben den Auftritten in Neustadt und Umgebung ins hessische Dietzenbach um im Rahmen der Reihe „Swing und Mehr“ aufzutreten.

Im Mai 2014 veranstaltete die Big Band nach den ausverkauften Konzerten in den Vorjahren erstmals an zwei Abenden im Bürgerhaus Maikammer ihr Konzert und verbuchte auch mit dem dritten Konzert unter dem Motto „Act Your Age!“ einen vollen Erfolg. Im Nachgang zu dem Doppelkonzert veröffentlichte die Band im Oktober 2014 eine Live-CD mit dem Titel „Act Your Age! – Live“ und präsentierte sich damit dem Zuhörer erstmals auch in Form einer CD. Die Live-Platte war schnell ausverkauft und erntete beste Kritiken. „Unheimlich funky“, lobte die Tageszeitung „Die Rheinpfalz“ in ihrer CD-Kritik. „Beim Jubel am Ende des Liedes lässt sich erkennen, dass Orchester und Zuhörer zu einer Einheit verschmelzen, die sich einfach fallen lässt und ganz der Freude an der Musik hingibt“, heißt es weiter.

Am 1. und 2. Mai 2015 lud die Allstar Big Band bereits zum vierten Mal ins Bürgerhaus Maikammer ein und veranstaltete unter dem Motto „No Place I’d Rather Be“ wieder ein Doppelkonzert. Das Konzertwochenende wurde ein voller Erfolg und das Bürgerhaus war an zwei Abenden restlos ausverkauft! Aus den Aufnahmen der beiden Konzerte erschien im September 2015 die zweite CD der Band. Sie trägt den Titel „No Place I’d Rather Be - Live“.

Im Oktober 2015 nahm die Allstar Big Band am Landesausscheid Rheinland-Pfalz für den Deutsche Orchesterwettbewerb teil und belegte mit 21 von möglichen 25 Punkten (Prädikat „sehr guter Erfolg“) den dritten Platz.

Im Jahr 2016 feierte die Band im Bürgerhaus Maikammer mit einem Doppelkonzert ihr fünfjähriges Bestehen und zeigte eine so noch nie da gewesene Bühnen- und Lichtshow sowie musikalische Highlights aus fünf Jahren Bandgeschichte.

Im Oktober des gleichen Jahres eröffnete die Allstar Big Band eine neue Konzertreihe unter dem Namen „Allstar Big Band meets ...“, die nun jährlich stattfinden wird. Zu diesem Anlass luden sich die jungen Musiker keinen Geringeren als Klaus Graf, Saxophonist der SWR Big Band, ein, der mit ihnen einen Workshop veranstaltete und anschließend gemeinsam mit der Allstar Big Band ein Konzert im Bürgerhaus Maikammer spielte. Die Zeitung „Die Rheinpfalz“ beschrieb den Abend als „ein rundherum gelungenes und mit sehr viel begeistertem Beifall bedachtes Konzert“.

Im Juni 2017 wurde mit der „Allstar Big Band Radio Show“ die bisher größte Bühnenshow der Band im Bürgerhaus aufgeführt. Mit Radiomoderator, zahlreichen Gästen und einem tollen optischen „Studio-Setup“ wurden die Konzertbesucher zu Zuhörer einer Live-Radioshow. Das Konzertevent erschien im Folgejahr sogar auf DVD!

In der zweiten Runde der Konzertreihe „Allstar Big Band meets ...“ luden die Jungen Musikerinnen und Musiker ihre Lehrer und Idole aus der Region ein. Unter dem Slogan „Local Heros“ präsentierte sich die Band auf der Bühne gemeinsam mit Ralph „Mosch“ Himmler, Pascal Koppenhöfer, Bernd Gaudera und Mischa Becker.